In Euskirchen wurde jetzt der erste vom VW-Diesel-Skandal betroffene Amarok stillgelegt. Der Euskirchener wehrte sich jedoch mit Hilfe seiner Anwälte!

Nachdem das Kraftfahrt-Bundesamt bereits im August angedroht hatte, VW-Diesel-Skandal Fahrzeuge ohne Software-Update stillzulegen, hat die Behörde jetzt Ernst gemacht. Im Kreis Euskirchen wurde mit einem VW Amarok der erste Pkw stillgelegt.

Das KBA hatte die zuständige Zulassungsbehörde informiert, die den Halter des Fahrzeugs anschließend über die Stilllegung in Kenntnis setzte. Der Halter ging jedoch rechtlich dagegen vor und bekam Recht. Die Stilllegung wurde aufgehoben.

Der Grund: Der Halter befindet sich noch in einem Prozess gegen VW. Würde der Amaron umgerüstet, wäre ein wichtiges Beweismaterial vernichtet.

(Quellen:  Kölnische  Rundschau, ShortNewsAutozeitung)

Fahrzeugstilllegung im VW-Diesel-Skandal!

Pin It on Pinterest